Hier können Sie das Kommunalwahlprogramm 2019 der Gemeinde Michendorf als PDF-Dokument herunterladen.

Für eine zukunftssichere lebenswerte Gemeinde

Wir fühlen uns wohl in der Gemeinde Michendorf und leben gerne hier. Unsere Politik ist sachbezogen, nachvollziehbar und berechenbar!
Die CDU mit ihren kompetenten, bodenständigen Kandidaten steht auch in Zukunft für aktive bürgernahe Sacharbeit und Zusammenhalt.

Gemeinsames Ziel ist, die vorhandene Lebensqualität in unserer Gemeinde zu erhalten und nachhaltig zukunftsorientiert auszubauen. Durch eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten ist es in den letzten Jahren gelungen, diese Lebensqualität zu festigen und zu steigern. Stellvertretend für eine Vielzahl von Projekten können hier genannt werden:

Erreicht in letzter Legislatur:

  • Befürwortung Aldi - Um/Neubau an der Luckenwalder Str.
  • Lückenschließung des Radweges entlang der L 73
  • Errichtung Schulcampus Wilhelmshorst
  • Neubau Kita Wilhelmshorst und Michendorf
  • Zukunftssichere Schulstandorte
  • Ausbau Sportplatz Hellerfichten
  • Feuerwehrgebäude und Gemeindezentrum Fresdorf
  • Aktive Mitwirkung bei der Leitbilderstellung unserer Gemeinde
  • Befürwortung zum generationsübergreifenden Bauprojekt an der Bahnstraße (Altersheim und Kita) Generationen leben zusammen
  • Stärkung der freien Träger im Kita - Bereich

Ziele für die nächste Legislatur:

Wir setzen uns ein für eine ausgewogene Entwicklung in allen sechs Ortsteilen der Gemeinde.
Schwerpunkte dabei sind:

Michendorf:
  • Schaffung eines zentralen Ärztehauses, Verbesserung /Erweiterung des Fachärzteangebotes 
  • aktive Gestaltung der Industriebrache in der Poststraße zum neuen lebendigen Ortskern mit einem Spielplatz als Begegnungsstätte für alle Michendorfer
Wildenbruch:
  • naturnahe Gestaltung der Badestelle mit barrierefreiem Zugang.
  • Verbesserung der Nahversorgung im Ortsteil  
 Langerwisch:
  • Ausbau Verbindungsstraße zwischen Bergholz und Tannenhof bis zur Mühle als überörtliche Verbindung
Wilhelmshorst:
  • Umsetzung der beschlossenen B-Plan Projekte
  • Entwicklung Multifunktionsplatz „An der Umgehungsbahn“
  • Unterstützung der Jugendlichen bei der Schaffung ihres Treffs    
Stücken:
  • Errichtung „Mehrvereinsheim“ am  Sportplatz
Fresdorf:            
  • Besonnenheit bei der Entwicklung des Ländlichen Raumes
  • Unterstützung des Vereins Fresdorfer Bürger bei der Gestaltung des alten Feuerwehrgebäudes 
  • Förderung für Pflege und Unterstützungsangebote für Senioren/in

Wohnen, Umwelt und Mobilität
  • Keine Deponie in der Fresdorfer Heide
  • Ansiedlung eines Drogeriemarktes an der Luckenwalder Str. 
  • Stärkung der ländlichen Wohnqualität
  • Erhaltung und Neuschaffung von Baumsubstanz und Grünflächen
  • Ausprägung eines attraktiven ÖPNV
  • Schaffung von Fahrradabstellplätzen innerhalb des ÖPNV Bereiches
  • Fortsetzung der Minimierung von Lärmemissionen 
  • Verbesserung der Verbindungsstraßen zu den Nachbargemeinden (Fresdorf-Tremsdorf, Langerwisch-Bergholz)
  • Weitere Unterstützung beim Ausbau des Kulturwanderweges
  • Sicherung einer stabilen Wasserversorgung im Gemeindegebiet auch mit eigener Trinkwassergewinnung
Attraktives Leben und Wohnen muss für Jung und Alt gleichermaßen in Michendorf möglich sein. 
 
Schaffung von bezahlbarem Wohnraum im Einklang mit Natur und Umwelt.
 
Die gute verkehrstechnische Anbindung aller Ortsteile untereinander, an Potsdam, Berlin, den Flughafen Schönefeld und das Umland ist eine Voraussetzung zum Erhalt der hohen Lebens- und Wohnqualität in unserer Gemeinde. Ziel ist  die Sicherstellung eines halbstunden Taktes bei der Anbindung an Berlin im Interesse der Berufspendler, sowie eine Verbesserung der Anbindung an die Landeshauptstadt Potsdam. Sicherstellung eines geregelten Busverkehrs für alle Orte und dadurch Verbesserung der Lebensqualität und wirtschaftlichen Attraktivität.   
 
Weiteres Eintreten für den Lärmschutz beim Erhalt und Ausbau des Verkehrswegenetzes. 
 
Verbesserung der Radwegenetzes in der Gemeinde unter Berücksichtigung des Verkehrskonzeptes (z.B. Neubau der Radwege in der Ortslage Stücken) .

Bildung und Jugend
  • Schaffung einer zeitgemäßen digitalen Infrastruktur
  • Qualitativ hohe Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler
  • Realisierung von notwendigen Erweiterungen an allen Standorten
Sicherstellung eines hohen Niveaus in der Ausbildung und Erziehung zur Eigenverantwortung.
                   
Einbindung der Eltern in die Arbeit von Schulen und Kitas.
 
Inklusion erfordert ausreichend Personal, Infrastruktur und finanzielle Unterstützung        
 
Integration und Widerstand gegen jedwede radikalen Strömungen.

Kinder/ Familien
  • Vielfältige Kinderbetreuung  
  • Erhalt von ausreichenden Kitaplätzen
  • Attraktive Angebote für unsere Jugend
  • Unterstützung von Familienprojekten
  • Schaffung eines großen öffentlichen Spielplatzes
Unsere vorhandene Kitas und Schulen, sowohl in öffentlicher als auch in privater Trägerschaft, sollen die Kinder zu denkenden und verantwortungsbewussten Mitgliedern der Gesellschaft erziehen. Das bedeutet für uns Sicherstellung eines hohen Niveaus in der Ausbildung des pädagogischen Personals.
 
Öffnungszeiten der Kitas, die den Anforderungen der Eltern entsprechen. Bei allen Maßnahmen ist zu berücksichtigen, dass die Verantwortung für die Erziehung der Kinder immer bei der Familie verbleibt. Weitere Unterstützung und Stärkung des Familienzentrums !
 
Sicherung und Ausbau der guten allgemeinärztlichen und zahnärztlichen Grundversorgung und der benötigten fachärztlichen Versorgung.

Senioren/in
  • Barrierefreie Infrastruktur (Rollatorfreundliche Gehwege)
  • Aufstellen von Parkbänken im öffentlichen Raum
  • Unterstützung von Seniorenprojekten
  • Altersgerechter Wohnungsbau und alternative Wohnformen für Senioren (Senioren Wohngemeinschaft)
Senioren und Seniorinnen sind ein wichtiger Teil unserer Gemeinde. Sie engagieren sich im Ehrenamt, in Vereinen und Gesellschaft und gestalten aktiv mit. Ihre Belange und Wünsche müssen ernst genommen werden.

Finanzen 
  • ausgeglichener Gemeindehaushalt
  • Bereitstellung eines Bürgeretats 
  • Kritische Überwachung des Gemeindehaushaltes und der Verwaltung
Kostentransparenz auf allen Ebenen und sparsame Haushaltsführung.
 
Optimale Nutzung und sinnvoller Umgang mit vorhandenen Fördermitteln.
 
Die Tätigkeit  des Wasser und Abwasserzweckverbandes (WAZV) muss transparent und kontrollierbar bleiben.

Ordnung und Sicherheit
  • Erstellung eines Sicherheitskonzeptes für die Gesamtgemeinde in Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Durchsetzung öffentlicher Ordnung in der Gemeinde zum Wohle aller
  • Stärkung der Feuerwehr
Wir unterstützen die Weiterentwicklung unserer Feuerwehr und die Umsetzung des Brandschutzkonzepts.
 
Sie leistet den maßgeblichen Brandschutz in der Gemeinde und hat einen Anteil an der Jugendarbeit.
 
Anpassung der Sicherheitsstrukturen an evtl. neue Rahmenbedingungen

Kultur und Vereine 
  • Verbesserung der Standort- und Rahmenbedingungen
  • Würdigung  des Ehrenamtes und aktive Unterstützung der Vereinsarbeit
Michendorf hat ein sehr aktives Vereinsleben! Vereine stiften Sinn, erhöhen den sozialen Zusammenhalt und binden alle Gesellschaftsteile in das Gemeindeleben ein. Sie leisten einen maßgeblichen Beitrag für die Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit.

Hier funktioniert Tag für Tag ein generationsübergreifendes Miteinander.
 
Das kulturelle Selbstverständnis unserer Bürger beruht im Wesentlichen auf den Vereinen, die in den  Ortsteilen eine große Rolle spielen.
 
Es ist eine wichtige Aufgabe für uns, allen Vereinen die notwendige Infrastruktur zu ermöglichen, Unterstützung zu leisten und gemeinsame Aktivitäten sinnvoll zu bündeln. Dazu zählt für uns zum Beispiel die kostenlose Nutzung der Gemeindezentren durch unsere ortsansässigen Vereine.

Gewerbe
  • Optimierung der Infrastruktur für Gewerbeansiedlungen
  • Stärkung der Strukturen im Sinne von Wohnen,  Arbeiten und Ausbildung
  • Verbesserung der digitale Infrastruktur und Ausbau des Breitbandnetzes. Bereitstellung von WLAN in jedem Gemeindezentrum.
Unterstützung der Gewerbetreibenden, mehr Ansiedlung von Gewerbe mit Ausbildungsmöglichkeiten
 
Unterstützung von Investoren bei der Entwicklung von ortsverträglichen Gewerbeflächen
 
Die Ansiedlung neuer Klein- und mittelständischer Betriebe muss gezielt unterstützt werden und die vorhandene Infrastruktur vermarktet werden unter Nutzung aller Medien und Kommunikationsmittel. 
 
Zeigen wir investitionswilligen Unternehmen, dass unsere Region attraktiv für wirtschaftliche Ansiedlungen ist.
 
Unterstützung der Arbeit von Gewerbeverbänden zur Interessenvertretung und Vermarktung unserer Unternehmen.
 
Wirtschaftspolitik ist für uns aktive Sozialpolitik und soziale Verantwortung, denn Handel und Gewerbe schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze.

Kirchen 
  • Weitere Unterstützung der Kirchgemeinden bei ihren vielfältigen kirchlichen und sozialen Aktivitäten (Kita, St.Norbert, Friedhöfe)
 Christlich-ethische Grundsätze sind ein wesentliches Element unseres politischen Handelns.
 
Die kirchlichen sozialen Einrichtungen (Kita, St. Norbert, St.Elisabeth) sind ein integraler Bestandteil der Gemeinde.

Verwaltung
  • Eine bürgerfreundliche, serviceorientierte und effiziente Verwaltung
  • Gezielte Kontrolle der Verwaltung
  • Dienstleister für alle Bürgerinnen und Bürger
Messbare Qualitätskontrolle der Verwaltungsdienstleistungen.
 
Kostentransparenz auf allen Ebenen zur Verhinderung von Korruption.
 
Kein „Luxusausbau“ von öffentlichen Gebäuden und Flächen, die den Geldbeutel der Bürger und der Gemeinde unnötig belasten.
 
Durchsetzung der gemeindlichen Beschlüsse durch die Verwaltung.